Oliver Wirt

Jahrgang

1985

Wohnort

Horw

Motorräder

Yamaha WR250f

Mein Ziel für 2019

eine unfallfreie Saison und Abschluss meiner Genesung sowie steht bei mir die die ganze Meisterschaft auf dem Plan

 

Mein sportlicher Werdegang     

2015:  Einstieg in den Endurosport

2016:  üben üben und nochmals üben

2017:  Erste Teilnahme an Enrudo- und MX Rennen

2018:  Enduro Nat. Open mit dem 22. Schlussrang


Saisonbericht 2018

Voller Euphorie und Ehrgeiz bin ich in die Saison 2018 gestartet. Mein grösstes Ziel für die Saison waren, erste Punkte an der Enduro Schweizermeisterschaft einzufahren und zusätzlich hatte auch den Prolog und RockedRide am Erzbergrodeo im Visier.

Faulx war das erste Rennen der Schweizermeisterschaft und setzte sich aus zwei Renntagen zusammen. Zwei harte Renntage mit über 200km pro Tag, viel Schlamm, unzählige Sonderprüfungen und kalte Nasse Konditionen, beschreiben den Event sehr passend. Abgesehen von einigen stürzen, verfahren und das mir auf einer Sonderprüfungen das Benzin ausging, machte das Rennen sehr viel Spass und war definitiv sehr Lehrreich für mich.

Nach Faulx ging es für mich gleich in die Ardeche zu Dany Wirz in den Osterkurs, wo ich mich noch etwas um meine Kondition und meine Technik kümmern wollte. Leider war mein VW Bus nicht der gleichen Meinung und ich musste kurz in Luzern den defekten Bus abstellen und mit einem Mietauto meine Reise fortsetzen. Endlich in der Ardeche angekommen, konnte ich noch drei Tage Trainieren, bevor ich mir bei einem Sturz drei Wirbel brach.

Nach der Diagnose hiess es zuerst mal keine weiteren Rennen. Ab jetzt standen Kurieren und Reha für mich auf dem Programm.

Noch nicht ganz in Form hatte ich mich entschlossen doch in Vagney mitzufahren. Trotz erheblichen Einbussen vom meiner Verletzung konnte ich die beiden Rennen auf den 14. und 15. Platz beenden. Somit hatte ich nun auch die ersten Punkte in der Meisterschaft geschafft.

Saone, das letzte Rennen der Saison lief einiges Besser und ich fühlte mich auch von meiner Verletzung her deutlich komfortabler. Das Rennen konnte ich dann auf dem 14. Platz abschliessen.

Zusammenfassend gesagt, war die Saison 2018 sehr Turbulent und Lehrreich für mich. Dennoch konnte ich mein Ziel mit den ersten Punkten verwirklichen und die Saison mit dem 22. Platz in der Gesamtwertung beenden.

 

Enduro SM – Nat. Open

Enduro SM – Nat. Open

Enduro SM – Nat. Open

Enduro SM – Nat. Open

Enduro SM – Nat. Open

 

Enduro SM – Nat. Open

Val de Lorraine (F) - Samstag

Val de Lorraine (F) - Sonntag

Vagney (F) - Samstag

Vagney (F) - Sonntag

Saone (F) - Sonntag

 

Schlussrang

NPT.

19.

15.

14.

14.

 

22.

IN ACTION

Sponsoren

2018_06 Roelli_Felix.jpg


2018_04 OML_new.jpg


2018_04 Moto Burch_new.jpg


2018_04 Auer Power.jpg


2018_04 MotocenterSchwyz_komb.jpg